Unterricht in Producing und DJing

Angebot
Mastering und Mixing lernen bei:

Dan Suter

Mixing und Mastering perfektionieren

Dan Suter ist ein sehr renommierter Mastering Engineer aus Zürich. In seiner echochamber mastert er jährlich ca. 2500 Songs von Künstlern wie Xavas, Müslüm, Eluveitie, Billy Cobham, Bligg, DJ Bobo, Remady, Stress, Seven uvm. Darüber hinaus ist er Mastering-Gastdozent an der ZHdK, FFTon & SAE Zürich und betreibt unter dem Label «Suter» eigene Mikrofone und unter dem Label «suter/ohlhorst» eigene Studiomonitore.

Preis

5 Lektionen an 45 Minuten: CHF 420


Standort

Bereiche

Mastering und Mixing

Musikstile

Electronica, Pop und Hip Hop / Rap

Niveaus

Fortgeschrittene und Master

Sprachen

Deutsch und Englisch


Software

Reaper und Samplitude Pro X

Hardware

suter/ohlhorst 515, abacus c-box 3 , tc bmc-2 monitor controller, friend-chip digi-max, suter/ohlhorst kanalkonfigurator 10/2, rtw mastering tools & rtw tm3-primus, Raumakustik von berlin acoustics, mytek 8x192, tc bmc-2 , knif soma, knif eksa, tube-tech hlt 2am, gyraf g23, api 5500 , manley mini massive, hendyamp michelangelo, tk tk-lizer, maselec mla-3, knif pure mu, airfield liminator 2, foote control system p3s me und hcl varis blueface mastering vari-mu compressor

Ausbildung

Ausbildung zum Elektroniker Vorkurs Gitarre / ACM Zürich
Diverse Bands und Studioprojekte – u.a. Bio Bonsaï und Dee Day Dub
Tontechniker-Tätigkeit u.a. im New Sound Studio Pfäffikon (SZ), Artag (ZH) und Tonstudio Z (ZH)
10 Jahre als Tontechniker im Live- und Post-Production-Bereich des Schweizer Fernsehens

Projekte / Diskographie

Xavas
Müslüm
Eluveitie
Billy Cobham 
Bligg
DJ Bobo 
Remady
Stress
Seven
uvm.

Dan Suter

Interview mit Dan Suter

Wie bist du zur Musik gekommen?

Die Frauen interessierten sich sonst nicht für mich :-).

Welche/r Produzent/in oder DJ hat dich am meisten beeinflusst?

Roli Mosimann

Welches Musikerlebnis ist dir speziell in Erinnerung geblieben?

Als Femi Kuti nach gefühlten 45 Minuten aufhörte zu spielen – es in Tat und Wahrheit aber knapp 3 Stunden waren.

Welches war dein wichtigster Auftritt oder dein wichtigstes Musikprojekt?

Bio Bonsaï.

Worauf legst du den Schwerpunkt beim Unterrichten?

Dinge, die du nicht in Büchern und Foren nachlesen kannst.

Wie sieht eine typische Lektion bei dir aus? Wir arbeitest du mit SchülerInnen?

Individuell und praxisorientiert: Der Schüler oder die Schülerin teilt mir die Bedürfnisse mit, woraus sich anschliessend der Unterricht entwickelt.

Mit wem würdest du gerne einmal zusammen Musik machen?

Prince – aber dafür bin ich etwas spät dran.

Welche Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?

Orchestra Baobab – Specialist in all styles.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?

Generell die Liebe: Alles, was nicht mit Liebe oder zumindest mit Passion gemacht wird, ist auch nicht wirklich etwas Wert.

© 2018 Instrumentor GmbH