Unterricht in Producing und DJing

Composing / Arranging
Composing & Arranging, Musiktheorie, Sampling & Remixing, Sound Design, Recording, Mixing und Mastering lernen bei:

Benedek Sulyok

Producing lernen mit Ableton, FL Studio oder Logic

Benedek Sulyok a.k.a Ben The Real ist ein Produzent und Komponist aus Meilen. Er hat viele verschiedene Kurzfilme und Theaterstücke vertont, ist aktiv als Produzent für andere Künstler und produziert seine eigene Musik unter dem Künstlername Ben The Real. Das Lied ‘Stadtrand’ mit Mü Man wurde mehr als 69.000 mal auf Spotify gestreamt.
Benedek Sulyok bietet auch Fernunterricht an.
Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis pro Lektion (45 Min.)

Einzelunterricht: CHF 84 pro Person
Gruppen mit 2-3 Personen: CHF 56 pro Person


Standort

Kirchgasse 65
8706 Meilen

Wasserschöpfi 16
8055 Zürich

Bereiche

Composing & Arranging, Musiktheorie, Sampling & Remixing, Sound Design, Recording, Mixing und Mastering

Musikstile

EDM, Hip Hop / Rap, Pop und Filmmusik

Niveaus

Fortgeschrittene, Master und Anfänger

Sprachen

Deutsch, Englisch und Ungarisch


Software

Ableton Live, FL Studio und Logic Pro

Ausbildung

BA Diplom – Komposition FTM (für Film, Theater und Media) – Franz Liszt Musikakademie, Budapest.

MA Diplom - Komposition FTM - ZHdK, Zürich

Projekte / Diskographie

Mü Man feat. Migo, Weibello - Stadtrand (Produzent)
Mü Man - Spring (Produzent)
Viele verschiedene Theaterstücke in Ungarn
Kantonsschule Stadelhofen - Gastdozent: Digitale Musik
Sabkha - Animationsfilm mit der Hochschule Luzern (Komponist)
Oliver Twist - ungarisches Musical - Komponist / Songwriter
Pannonia International Film Music Competition - Top 10

Benedek Sulyok

Interview mit Benedek Sulyok

Wie bist du zur Musik gekommen?

Ich war schon als 3-Jähriger Autodidakt. Ich erinnere mich, dass ich ein Mini-Keyboard zu Weihnachten bekommen habe. Bereits damals hat mich das sehr fasziniert. Mein Vater spielt (Bass)-Gitarre, also musste ich nicht so lange suchen, bis ich meine Leidenschaft gefunden hatte.

Welche/r Produzent/in oder DJ hat dich am meisten beeinflusst?

Max Martin, Avicii und Calvin Harris. Ich produziere Musik in Richtung Avicii und Coldplay, das heisst, Spacey-Synths und Atmosphäre mit organischen Instrumenten (Klavier, Gitarre) und programmierten Drums.

Welches Musikerlebnis ist dir speziell in Erinnerung geblieben?

Ich hatte das Glück mit vielen verschieden berühmten Musikern zu arbeiten. Gut zu wissen, dass sie auch 'nur' Menschen sind. Das hilft einem zu glauben, dass man selbst auch etwas Grosses erreichen kann.

Welches war dein wichtigster Auftritt oder dein wichtigstes Musikprojekt?

Ich habe ein Musical für ein ungarisches Theater geschrieben. An der Premiere waren mehr als 500 begeisterte Zuschauer – von Kindern bis zu den Grosseltern. Wenn man hört, wie die eigene Musik funktioniert und was sie für eine Wirkung hat, dann ist das etwas Einzigartiges.

Worauf legst du den Schwerpunkt beim Unterrichten?

Wichtig ist, was die Schüler möchten. Wenn man eine Vision hat, ist das auch inspirierend für mich. Wenn es keine gibt, keine Sorge – die kann auch mit der Zeit kommen. Aber wenn man mich leiten lässt, vermittle ich das Fundament. Ich wünschte, dass ich das Konzept des Fundaments früher verstanden hätte.

Wie sieht eine typische Lektion bei dir aus? Wir arbeitest du mit den Schülern?

Die Schülerin oder der Schüler hat Priorität. Wenn sie Fragen haben, dann können wir die zusammen beantworten. Wenn es keine gibt, dann 20% Theorie und 80% üben. Ich liebe die Pareto-Regel, auch bekannt als die 80/20-Regel: Wenn man sich auf die 20% fokussiert (a.k.a. das Fundament), was 80% der Zeit erfordert, wird man (früher) Erfolg haben. Die Details können später kommen.

Mit wem würdest du gerne einmal zusammenarbeiten?

Coldplay oder Post Malone

Welche Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?

Meine Spotify-Playlist

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?

Meine Frau/Familie, Fitness/Gesundheit und Reisen. Ich schätze auch schönes Wetter sehr.

© 2021 Instrumentor GmbH