Unterricht in Producing und DJing

Club-DJing
Club-DJing, Scratching, Sampling & Remixing, Composing & Arranging und Mixing lernen bei:

DJ Sweap

Club-DJing lernen: Songs mixen

Dank unzähliger Mixtapes und Gigs rund um den Globus gehört DJ Sweap seit über einem Jahrzehnt zu den meist gebuchten DJs in den urbanen Clubs. Mit seinem langjährigen Weggefährten Pfund 500 spielt er an Europas grössten HipHop-Festivals oder gibt auf den Dancefloors in New York, London, Moskau, Berlin oder Zürich den richtigen Takt an. Ganz nebenbei hat er mit Acts wie Marteria, Kool Savas oder Stress zusammengearbeitet und veröffentlicht regelmässig Remixes, die weit über 100’000 Plays erreichen.

Preis

5 Lektionen an 45 Minuten: CHF 420


Standort

Seestrasse 109
8002 Zürich

Bereiche

Club-DJing, Scratching, Sampling & Remixing, Composing & Arranging und Mixing

Musikstile

Hip Hop / Rap, R'n'B / Soul und Electronica

Niveaus

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprachen

Deutsch und Englisch


Software

Steinberg Cubase und Serato

Ausbildung

Learning by Doing und im Austausch mit anderen DJs und Produzenten

Projekte / Diskographie

Kool Savas & DJ Sweap & DJ Pfund 500 - Wer Hatz Erfunden / Sony BMG / Optik Records (2006)

Fler & DJ Sweap & DJ Pfund 500 - Wir Nehmen Auch Euro / Groove Attack / Aggro Berlin (2007)

Harris & DJ Sweap & DJ Pfund 500 - Ab In Club / Groove Attack / Sekten Muzik (2008)

DJ Sweap & DJ Pfund 500 - Ein Fall Für Zwei (feat. Sido, Fler, Raf Camora, MoTrip, etc.) / Groove Attack / Nation Music (2011)

DJ Sweap & Haftbefehl - Haftishake Remix EP (2014)

DJ Sweap

Interview mit DJ Sweap

Wie bist du zur Musik gekommen?

Während der Lehre teilte ich mir dem Rapper Wicht ein Studio in Altstetten. Wir begannen dort gemeinsam aufzulegen und unsere ersten Beats mit Logic und MPC zu basteln.

Welche/r Produzent/in oder DJ hat dich am meisten beeinflusst?

DJ Premier, Alchemist, Timbaland und Neptunes

Welches Musikerlebnis ist dir speziell in Erinnerung geblieben?

Unser Auftritt 2007 im im Hallenstadion – Griot und ich spielten damals als Vorgruppe von 50 Cent vor 10'000 Leuten.

Welches war dein wichtigster Auftritt oder dein wichtigstes Musikprojekt?

Sehr wichtig war für mich das Album «Ein Fall für Zwei» aus dem Jahr 2011. Über meine damaliges Label «No Code» konnten Pfund 500 und ich den Kontakt zu verschiedenen grossen Künstlern in Deutschland herstellen. Dadurch hatten wir die Möglichkeit, Songs mit Sido, Camora, Raf, Haftbefehl, Fler, Mo-Trip, Harris und vielen mehr aufzunehmen. Wir haben zudem 3 Videos gedreht, die auf Youtube insgesamt mehr als 1 Million Mal angesehen wurden.

Worauf legst du den Schwerpunkt beim Unterrichten?

Sauberes Mixing, die Songauswahl und Scratching

Wie sieht eine typische Lektion bei dir aus? Wir arbeitest du mit den Schülern?

Ich arbeite mit den Schülern an ihrer Technik und unterstütze sich häufig auch bei der Songauswahl für ihre Sets.

Mit wem würdest du gerne einmal zusammen Musik machen?

Drake

Welche Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?

Ich würde 2 Platten einpacken: Kontraste von J-Luv und Reasonable Doubt von Jay-Z.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?

Reisen, Kochen und Sport

© 2019 Instrumentor GmbH