Unterricht in Producing und DJing

Angebot
Club-DJing und Scratching lernen bei:

DJ GRO

Club-DJing mit Serato DJ und Scratching

DJ Gro sorgt seit über 15 Jahren für die richtige Mischung in den angesagtesten Clubs des Landes. Der Zürcher Vinylcutter steht an den grössten Hip-Hop-Openairs hinter den Reglern und verfügt über zahlreiche Club-Residencies in Zürich, Luzern und Basel. Zudem konnte er sich durch seine frischen Sets, die kreative Spielweise und sein technisches Feingefühl 2015 und 2016 das Ticket für das Schweizer Finale des Red-Bull-Thre3Style-Battle sichern.

Preis

5 Lektionen an 45 Minuten: CHF 420


Standort

Bereiche

Club-DJing und Scratching

Musikstile

Hip Hop / Rap, Open Format, Trap und Electronica

Niveaus

Anfänger, Fortgeschrittene und Master

Sprachen

Deutsch und Englisch


Software

Serato

Hardware

Pioneer DJM-S9, Dicer und Rane 62

Ausbildung

Ich habe mir mein Musikwissen grösstenteils selber angeeignet.

Projekte / Diskographie

Vinylcutterz DJ Crew (2002 - 2012)
Tour DJ von Madchild
Gushi DJ
Red Bull Thre3style Swiss Finals 2015
Red Bull Thre3style Swiss Finals 2016

DJ GRO

Interview mit DJ GRO

Wie bist du zur Musik gekommen?

Durch meinen Geschichts-/Musiklehrer bin ich zum Schlagzeugspielen gekommen. Durch dieses Instrument konnte ich die Grundkenntnisse der Musik erlernen und mein Rhythmusgefühl stärken.

Welche/r Produzent/in oder DJ hat dich am meisten beeinflusst?

Als Produzent hat mich DJ Premier am meisten geprägt. Ich habe seine Produktionen geliebt und höre auch heute noch ab und zu seine Beats. Als DJ gibt es für mich nur einen, der mich sehr in meinem Werdegang beeinflusst hat – und das ist DJ Cut Killer aus Frankreich. Seine Mixes in Verbindung mit hochstehenden technischen Skills beeindrucken mich noch immer.

Welches Musikerlebnis ist dir speziell in Erinnerung geblieben?

Da fällt es mir schwer, eines herauszupicken. Nach so vielen Jahren habe ich einiges erlebt. Eines meiner spannendsten Erlebnisse war die Europatour mit Madchild. In 3 Wochen 12 verschiedene Länder zu besuchen ist doch sehr speziell. Ich hätte mir nie vorgestellt, dass das Touren dermassen anstrengend ist. Ich könnte zu fast jedem Land und Konzert eine Anekdote erzählen, das würde jedoch den Rahmen sprengen.

Welches war dein wichtigster Auftritt oder dein wichtigstes Musikprojekt?

Mein wichtigster Auftritt war 2015 am Openair Frauenfeld an der «Gushi Night». Auf einer dermassen grossen Bühne zu spielen vor tausenden von Leuten war sehr aufregend und hat unendlich Spass gemacht.

Worauf legst du den Schwerpunkt beim Unterrichten?

Mir ist es wichtig, dass meine Studenten die Grundlagen des DJings nicht nur kennen, sondern verstehen. In meiner Anfangszeit als DJ wollte ich zu schnell zu viel können, ohne die Grundlagen richtig zu beherrschen.

Wie sieht eine typische Lektion bei dir aus? Wir arbeitest du mit den Schülern?

Dies kommt natürlich zuerst einmal auf das Level und Ausbildungsstand der Studenten an. Mit DJs, die eher am Anfang stehen, geht es erst einmal darum, die Software und das Equipment kennenzulernen und zu verstehen. Nach ein paar theoretischen Grundlagen versuchen wir, die ersten Übergänge zu schaffen. Sobald dies gut funktioniert und der/die Student/in selbstständig arbeiten kann, zeige ich die verschiedene Möglichkeiten im Mixing. Anschliessend werden dann die ersten Effekte des Mixers ausprobiert und angewendet.

Mit wem würdest du gerne einmal zusammen Musik machen?

Da kommt mir spontan Eskei83 in den Sinn. Ich könnte bestimmt einiges von ihm lernen. Am liebsten würde ich jedoch mein Idol, DJ Cut Killer, zu einem Döner oder so einladen.

Welche Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?

Eine grosse Holzplatte. Daraus würde ich mir ein Floss bauen, um fischen zu können. Wenn es auf der einsamen Insel jedoch Strom, einen Plattenspieler inkl. Mixer (mit gutem Crossfader) und Kopfhörer gibt, dann wohl eine Scratch-Sample-Platte von DJ Rectangle. ;)

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?

Ich gehe sehr gerne in den Wald. Manchmal mit Hund, aber auch gerne für mich ganz alleine. Ich mag die Ruhe in der Natur sehr. Selbstverständlich ist mir aber auch wichtig, dass meine Freunde und Familie gesund sind.

© 2018 Instrumentor GmbH